6 außergewöhnliche Sportarten zum Ausprobieren

Mit außergewöhnlichen Sportarten die Fitness steigern. Wir haben euch die verrücktesten Sportarten zusammengefasst. Gleich lesen und ausprobieren!  

 

6 außergewöhnliche Sportarten zum Ausprobieren

Außergewöhnliche Sportarten machen das Sporteln ein wenig verrückter. Sportarten gibt es zuhauf, aber nicht jeder gibt sich mit den gängigen Disziplinen zufrieden. Wie auch, wenn es so viele spektakuläre Möglichkeiten gibt, klassische Trainingsarten ein wenig spaßiger zu gestalten? Wir stellen euch sechs außergewöhnliche Sportarten vor, von denen ihr vielleicht noch nie gehört habt. Ausprobieren lohnt sich!  

Außergewöhnliche Sportarten #1: Kangoo Jumps 

Einmal im Leben Känguru sein. Wer wünscht sich das denn nicht? Kangoo Jumps gehört zu den außergewöhnlichen Sportarten der besonderen Art. Ausgestattet mit besonders gefedertem „Schuhwerk“ folgt ihr bei diesem Ganzkörper-Work-out einer Kombination aus Tanz und Fitnessübungen. Mit ihren großen Federn sehen die Spring-Schuhe erst einmal ein wenig albern aus, wer aber ein ohnehin anstrengendes Cardio-Training mit Federn an den Füßen machen und dabei noch die Balance halten muss, der wird schnell die Schwierigkeit erkennen.  

Trotz der nicht ganz so einfachen Eingewöhnungsphase springt man als Känguru aber ganz gut. Wer die coolen Treter einmal beherrscht, will sie vermutlich nicht so schnell wieder hergeben. Mit Federn an den Füßen hopst es sich doch gleich freudiger durchs Work-out.  

Adresse: Kendlerstraße 25, 1140 Wien 

 

Außergewöhnliche Sportarten #2: Quidditch 

Richtig gelesen. Quidditch gibt es nicht nur in der Zauberwelt von Harry Potter, sondern auch für Wiener Muggel. Gryffindor, Slytherin, Ravenclaw oder Hufflepuff – auf dem Spielfeld sind alle Häuser willkommen.  

Die Regeln sind ähnlich wie beim Originalsport: Nicht vom Besen fallen – ja, den gibt es auch hier –, die Quaffel (unberechenbare Volleybälle) durch die gegnerischen Ringe befördern und den Schnatz, einen ziemlich kleinen Ball, an sich reißen. Dabei werden Punkte gesammelt. Die Mannschaft mit den meisten Punkten gewinnt das Spiel.  

Das Muggel-Quidditsch ist eine Mischung aus Handball, Rugby und Völkerball. Dabei geht es um vollen Körpereinsatz. Es kann also schon mal anstrengend werden. Spaß macht es aber auf alle Fälle und bringt ein wenig Magie in den Muggel-Alltag.  

 

Außergewöhnliche Sportarten #3: Aquaskipping 

Auf dem Wasser radeln? Natürlich geht das! Das ist die Trendsportart, von der ihr vielleicht noch nicht gehört habt.  

Aquaskipping ist eine aufstrebende Wassersportart, bei der man mit einer fahrradähnlichen Konstruktion übers Wasser gleitet. Um nicht unterzugehen und auch tatsächlich voranzukommen, muss man dabei kräftig mit den Knien wippen. Unter der Wasseroberfläche befinden sich nämlich bewegliche Flügel, die mit ordentlich Körperkraft angetrieben werden müssen. So werden nicht nur die Beinmuskulatur, sondern auch Arme und Rücken trainiert. Und mit viel Training, Kraft und jeder Menge Ausdauer kann der elegante Wasserflitzer schon mal über 20 km/h erreichen. Wieso haben wir nicht schon früher von dieser außergewöhnlichen Sportart gehört? Naja, der nächste Sommer kommt bestimmt!  

 

Außergewöhnliche Sportarten #4: Crime Runners 

Auch das Lösen von Escape Rooms ist eine außergewöhnliche Sportart – außergewöhnlich nervenaufreibend. In den Crime Runners Escape Rooms löst ihr als Gruppe knifflige Rätsel und versucht aus den verschlossenen Räumen zu entkommen. Dabei geht es vor allem um Zeit! Und von der ist nicht viel da. Teamgeist, ein reißfester Geduldsfaden und jede Menge Denksport stehen dabei an erster Stelle.  

Eine außergewöhnliche Sportart, die Stress ihr Markenzeichen nennt. Der Spaß kommt dabei aber nicht zu kurz. Versprochen. 

 

Außergewöhnliche Sportarten #5: Unterwasserhockey 

Schnell erklärt, spielt man beim Unterwasserhockey ganz einfach Hockey unter Wasser. Klar soweit. Wer aber schon einmal probiert hat, die Luft länger als eine Minute anzuhalten und dabei auf dem Grund eines Schwimmbeckens einem Ball hinterherzujagen, der weiß, dass das doch gar nicht so einfach ist, wie es vielleicht klingen mag.  

Ziel dieser außergewöhnlichen Sportart ist es, einen Puck aus Blei in das gegnerische Tor zu befördern. Ausgestattet ist man dabei nur mit Brille, Schnorchel, Flossen und einem kurzen Stock. Das Spiel findet natürlich komplett unter Wasser statt. Reichlich Ausdauer, gute Schwimmfähigkeiten und ein langer Atem sind die Voraussetzungen. DIE Sportart für leidenschaftliche (Unter-)Wasser-Ratten. 

 

Außergewöhnliche Sportarten #6: Blackminton 

Die Kombination aus dunkler Umgebung und Badminton macht das Blackminton zu einer besonders außergewöhnlichen Sportart. Beim Blackminton werden Schwarzlicht sowie fluoreszierende Bälle und Schläger eingesetzt, um dem Spiel einen originellen Touch zu verleihen. Im Gegensatz zum klassischen Badminton spielt ihr hier also mit einer bunt leuchtenden Sportausrüstung und das in der Dunkelheit. Badminton war noch nie spektakulärer.  

Und wer das Spiel noch farbenfroher gestalten möchte, kann sich im Vorhinein auch mit Leuchtfarben eine bunte Kriegsbemalung verpassen. Je bunter, desto witziger.  

 

Ausprobieren lohnt sich! 

Na, haben wir den Drang in euch geweckt, eine neue, außergewöhnliche Sportart auszuprobieren? Dann ab in die Sportklamotten und auf zu einer neuen sportlichen Herausforderung!  

Wie wär’s mit einem Escape Room zum Warmwerden? Den gibt es bei uns auch online. Also keine Ausreden. Sammelt Familie und Freunde und startet gleich euer Escape Game!  

Und für alle Abenteuer-Liebhaber haben wir in unserem Blog natürlich noch viele weitere Outdoor und Indoor-Freizeitaktivitäten zusammengefasst. Lest gleich weiter und entdeckt, was es in Wien noch so alles zu erleben gilt!