Besondere Schnitzeljagden in Wien - Politik, Rätsel und Detektivarbeit

Politik, Rätsel und Detektivarbeit – besondere Schnitzeljagden in Wien

Brettspiele wie Cluedo kennt jeder, das beliebte Eiersuchen an Ostern wird traditionell mit Suchhinweisen und Rätseln verknüpft. Seit 2011 entwickelt sich unabhängig von diesen Klassikern oder Feiertagstraditionen eine Branche der Live-Erlebnis-Anbieter. Sie erzählen Geschichten und schicken dich auf Rätseljagd. Gemeinsam mit Freunden durchlebst du ein Abenteuer. Welche Rätselralleys und moderne Schnitzeljagden du in Wien besuchen kannst, verrät dir unser neuester Artikel.

Die blutige Geschichte der Familie Nesterval

Die namensgebende Familie Nesterval und ein Fluch, der auf ihr lastet, bieten den Ausgangspunkt für Wiens Abenteuer in der Stadt. 25 Schauspieler und Künstler umfasst das Ensemble, welches sich zwischen immersivem Theater, Entdeckungsreise und Schnitzeljagd verortet.

Ein Abend bei Nesterval kann heißen, Wien nach einem geheimen Treffpunkt zu durchforsten und anschließend von Nonnen oder Werwölfen durch ein altes Herrenhaus gejagt zu werden. Während die Uhr tickt, setzt ihr die Puzzleteile zusammen und klärt die Mordgeschichte auf.

Die Abenteuer um die mächtige Familiebande erlebst du mit Freunden und anderen Gruppen gemeinsam und gegeneinander im Team. Bis zu 600 Personen können so gleichzeitig an einem Abenteuer teilnehmen. Audiokulisse, Dekoration und die vom Ensemble verkörperten Figuren der Geschichte schaffen eine besondere Atmosphäre.

Besonders ist an Nesterval auch die Einzigartigkeit jeder Geschichte. Ein regelmäßiger Blick auf die aktuellen Termine lohnt sich deshalb. Ein Ticket kommt pro Person auf etwa 20 Euro.

Epidemien, Korruption und Morde im Herzen Wiens

Vier Freunde sind an deiner Seite, ihr habt nichts als Taschenlampen und steht in einem abgedunkelten Raum. Dann kreischt die Alarmsirene. Auf dem Boden entdeckt ihr eine Kette, im Mülleimer findet sich ein Zahlencode und hinter einem Bücherregal in geheimen Fächern verstecken sich drei Handys in verschiedenen Farben. Der Schreibtisch ist verschlossen, die Türen ebenfalls. Bevor ihr in den Raum geführt wurdet, habt ihr zwar Anweisungen und Tipps bekommen, doch was jetzt? Ihr habt eine Stunde Zeit, den Geheimnissen des Raums auf die Schliche zu kommen und seine Rätsel zu lösen.

So oder ähnlich beginnen Room Escape Games  – ein Indoor-Erlebnis-Trend, der sich seit 2011 weltweit in Großstädten ausbreitet. Zurück geht die Idee der Escape Rooms auf kostenlose Fluchtspiele im Browser. Dort reichten oft wenige Klicks und etwas Kombinationsgabe, um ins nächste Level aufzusteigen und damit dem vorherigen Raum zu entkommen. Für die Livevariante des Spiels trifft moderne Technik auf atmosphärische Einrichtung und ausgefeilte Special Effects auf komplexe Rätsel. Lösen lassen sich die Rätsel oft nur gemeinsam im Team.

Bei Crime Runners erzählen wir die Geschichte des Politikers Simon Dickson, ein korrupter Mann des Systems, der gegen linkslinke Gutmenschen wettert und in Skandale verwickelt scheint.

Einmal findest du dich im Büro Simons wieder, um belastendes Material gegen ihn zu finden, beim nächsten Mal wird eine Leiche in der Gosse entdeckt. Was es mit der Leiche auf sich hat und wieso in unserem dritten Raum ein Virus die Welt bedroht?

Das klärt sich auf, wenn ihr uns am Schottentor besuchen kommt und den Auftrag des Operators annehmt – ab 19€ pro Person seid ihr dabei. Anschließend erhaltet ihr ein Erinnerungsbild an eure Agentenzeit bei Crime Runners.

Crime-Runners-Banner

Die Fuchsjagd durch den 1.Bezirk

Am Museumsquartier werden seit Kurzem Rätselbegeisterte zur Fuchsjagd geladen. Tierschützer müssen sich jedoch keine Sorgen machen. Beim Fuchs handelt es sich in diesem Fall um einen vermeintlichen Dieb, der nach einer geplatzten Übergabe in die Innenstadt flüchtet und Spuren wie Rätsel hinterlässt.

Eure Aufgabe ist es, seinen Spuren zu folgen und die Hinweise in der Umgebung zu nutzen, um ihn aufzuspüren und die Herausforderung zu meistern. Euer Gegner kennt die Stadt jedoch sehr gut und wenn ihr nicht aufpasst, verliert ihr ihn schnell.

Gopathly führen euch mit ihrem neuartigen Konzept aus Schnitzeljagd, Rätselralley und Stadtführung durch den 1.Bezirk Wiens und an seinen Sehenswürdigkeiten vorbei. Die Jagd eignet sich besonders gut für Gruppen bis zu 6 Personen, pro Person zahlt ihr rund 20€.

Mehr Indooraktivitäten für Wien und Freizeittipps von Bars für Bretttspielabende, über Pub Quiz und Dart, bis hin zu kreativen Ideen für Polterabende, findet ihr bei uns im Wien Tipps Magazin von Crime Runners. Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern.