Freizeitideen für den Frühling in Wien

5 Freizeitideen für den Frühling in Wien – wenn dich die Abenteuerlust packt

Der Frühling ruft, die Sonne scheint und Wien wacht auf. Für alle Abenteurer, die Abwechslung suchen, stellen wir heute fünf Freizeiterlebnisse für die blütenreichste Zeit des Jahres vor. Für jeden Geschmack und jede Wetterlage ist etwas dabei, Herzklopfen und Spannung sind bei allen Anbietern garantiert.

Weitere Ideen für deine Freizeit findest du bei uns im Wien Tipps Magazin. Wir schreiben dort über Events, Ausflugsziele und allerlei Locations, die wir selbst gerne besuchen oder  uns empfohlen werden. Uns heißt in diesem Fall Crime Runners – die Weiterentwicklung von Room Escape in Wien zum Live Action Adventure.

Willst du immer die richtigen  Anlaufstellen für den Wiener Frühling parat haben, wirf einen Blick in unseren Ratgeber für Wiener Freizeitapps oder finde ein Frühstücksbuffet in Wien, das sich lohnt, besondere Schnitzeljagden, die besten Drinks Wiens und vieles mehr.

Hochseilparks in Wien – leichtfüßig in luftigen Höhen

Wer den Boden unter seinen Füßen verlieren und sich in luftige Höhen trauen möchte, dem stehen jetzt im Frühling alle Türen offen – die Hochseilsparks haben wieder geöffnet.

Kilometerlange Parcours mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden warten auf dich. Du kannst mit dem Flying Fox – der Erwachsenenversion von Seilrutschen auf dem Spielplatz – über Schluchten gleiten oder kletterst mit Adrenalinkick in zehn Metern Höhe.  In Wien findest du gleich drei Mal die Möglichkeit, dir in Hochseilparks dein Haar durchwehen zu lassen.

  1. Am Zentralsten liegt der Kletterpark Donauinsel. Geöffnet hat dieser am Wochenende von 11-17 Uhr, in den Osterferien sogar die ganze Woche über. Jeden 1. Freitag im Monat begeistert der Park nachtschwärmerische Kletterer mit einer nächtlichen Flutlichtsession.
  2. Der Waldseilpark Kahlenberg liegt etwas außerhalb und ist am besten mit dem Auto oder der Regionalbahn bis Kahlenbergerdorf zu erreichen. Die 15 Parcours sind Freitag bis Sonntag jeweils von 10-18 Uhr geöffnet.
  3. Im Hochseilpark Gänsehäufelbad könnt ihr euch von April bis September von Baum zu Baum schwingen. Geöffnet wird Freitag bis Sonntag um 10 Uhr, geschlossen um 18.30 Uhr. Beim Schwingen auf einer Riesenschaukel oder beim Fliegen mit einem der 26 Flying Foxes kannst du dich vom Duft der Natur berauschen lassen.

Die Preise liegen für Schüler, Studenten und Azubis zwischen 10 und 15€, ohne Rabatt musst du mit 20 bis 25€ rechnen. Mitbringen musst du nur dich, lockere Kleidung und festes Schuhwerk, alles andere erhältst du dort.

Bubble Football – die umwerfende Muskelstrapaze

Seit 2013 kann man auch in Österreich den in Dänemark beliebten Sport Bubble Football spielen. Alle Mitspieler bekommen dabei ein Trikot der besonderen Art: einen aufgeblasenen, ballonförmigen Gummianzug. Ihr grätscht, rumpelt aneinander und foult wie es euch beliebt – passieren kann nichts.

Mindestens acht und bis zu 50 Spieler sind alles, was man für das Spiel benötigt. Da der Sport entsprechend viel Platz braucht, hilft das Team von Bubblesports euch gern bei der Suche nach einer geeigneten Spielstätte. Das Equipment wird gemietet und für euch aufgebaut.

Bei acht Spielern zahlt ihr pro Stunde und mit acht Bubbles 31€ pro Person. Je mehr Spieler ihr seid, desto günstiger wird das Ganze.

Time Travel Vienna – Abenteuer abseits von Zeit und Raum

Das nächste Freizeiterlebnis findet Indoor statt und hat sich der Idee des Zeitreisens verschrieben. Time Travel Vienna lädt dich in die Habsburggasse im 1. Bezirk ein. Wie in einem Parcour durchläufst du dort verschiedene Perioden der Stadtgeschichte.

Verschaff dir einen Einblick ins alte Wien und lass dich in die Zeit zurückversetzen, als die Fußgängerzone noch ganz den Fiakern gehörte. Die Stationen führen dich vom römischen Reich über die zweite Türkenbelagerung Wiens, bis in die von Alliierten besetze Stadt nach 1945.

Geöffnet hat die 1.300m² große Zeitmaschine täglich von 10-20 Uhr. Pro Person zahlst du zwischen 15 und 20€, bei Onlinebuchung gibt es bis zu 5€ Rabatt. Time Travel Vienna liegt bei den U-Bahn-Stationen Herrengasse und Stephansplatz. Eine Tour dauert etwa eine Stunde.

Danube Jumping – wenn das Herz einen Sprung macht

Bei Unistress oder Arbeit wird es schon mal schwer, sich locker zu machen und den Sprung aus der Alltagshektik zu wagen. Danube Jumping hilft dagegen garantiert. Auf der Donauinsel wurde die weltgrößte, schwimmende Trampolinanlage gebaut, wo du all deine Verspannungen abschütteln kannst.

Unweit von der U1 Haltstelle Donauinsel, am Ufer des Flusses, befindet sich die kaum zu verfehlende Anlage. Bestehend aus unzähligen Trampolinen kannst du dich hier austoben und dem Springfloh in dir freien Lauf lassen.

Geöffnet hat die Anlage täglich ab 13 Uhr, geschlossen wird zwischen 19 Uhr im März, 20 Uhr im April und sogar erst um 23 Uhr von Mai bis August. Schon ab 3€ für zehn Minuten kann man hier bis Oktober täglich dem Alltag davonhüpfen.

Drei Escape Rooms am Schottentor – die Lösung liegt im Raum

In unseren drei Räumen von Crime Runners laden wir dich ein, einen Mordfall aufzuklären, den Ausbruch eines Virus zu verhindern und Beweise gegen den korrupten Politiker Simon Dickson zu finden. Alle Räume sind in ihrer Geschichte miteinander verbunden.

Gemeinsam mit bis zu fünf Freunden wirst du unter der Anleitung des mysteriösen Operators in den Raum geführt. Ihr habt eine Stunde Zeit, eure Mission zu erfüllen.

Ab 19€ pro Person seid ihr dabei und könnt zeigen, wie viel Sherlock Holmes in euch steckt. Für Crime Runners haben wir das originale Room Escape Konzept um Storytelling weiterentwickelt und unsere Räume um Special Effects bereichert. Ihr findet uns fußläufig vom Schottentor.

Haben wir deine Abenteuerlust geweckt und dich ein wenig inspiriert? Wir freuen uns, wenn du uns am Schottentor besuchen kommst. Die Aufträge des Operators warten auf euch.

Crime-Runners-Banner