Barbershops in Wien – Damit Mann sich sehen lassen kann

Barbershops in Wien

Spätestens seit dem Boom der Hipster-Bärte erfreuen sich Barbershops in Wien immer größerer Beliebtheit. Der Mann von heute lässt sich nicht mehr einfach beim Friseur an der Ecke nebenbei seinen Bart stutzen. Nein, die Gesichtsbehaarung muss liebevoll gehegt und gepflegt werden – natürlich von einem professionellen Barbier und in anspruchsvollem Ambiente. In Wien sprießen die Barbershops aus allen Ecken, doch nur wenige beherrschen diese alte Handwerkskunst in neuem Gewand. Um euere Bartpracht in den allerbesten Händen zu sehen, haben wir für euch hier die besten Barbershops in Wien gelistet. Wir hoffen, ihr findet in unserer Auswahl den Barbier eures Vertrauens!

Ob mit Haar im Gesicht oder ohne – unser Live Action Escape Room am Schottentor heißt sowohl Bartträger als auch Glattrasur-Fans herzlich willkommen! Auf unserem ultimativen Wien Blog findet ihr viele weitere coole Tipps zum Leben in Wien.

Als Zeichen der Männlichkeit oder als maskuliner Schmuck – die urtümliche Gesichtsbehaarung erlebt ein Revival. Die Trend-Diktatur spricht sich ganz eindeutig für den Bart aus. Als Zeichen einer neuen Männerhygiene ziehen Bartlose heute oft den Kürzeren – vor allem beim weiblichen Geschlecht. Studien haben gezeigt, dass Frauen das Gesichtshaar präferieren, es ist und bleibt ein Symbol für Männlichkeit. So zumindest das Ergebnis einer australischen Studie von Forschern der University of New South Wales. Die Wissenschaftler betonen allerdings selbst, dass es auch Untersuchungen mit anderen Ergebnissen gibt. Dies ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass Untersuchungen in verschiedenen Kulturen durchgeführt wurden und die Geschmäcker stark traditions- und kulturgebunden seien.  Wie ihr also mit eurem Gesichtsteppich auf das andere Geschlecht wirkt, könnt ihr also nur in eurer eigenen Studie herausfinden.

Der Bart erlebt sein Revival

Lange trug der Bart ein schlechtes Image oder wurde gar verboten – so etwa in der Zeit von Alexander dem Großen, der Soldaten das Tragen eines Bartes verbot, damit Gegner im Gefecht nicht an diesem ziehen können. Im Zuge der Industrialisierung setzte plötzlich ein neuer Barttrend ein, möglicherweise um in der veränderten Arbeitswelt seinen Mann zu stehen und sich gegen die erstarkenden Gleichberechtigungsbewegungen zu positionieren. Durch spätere erneute Umstrukturierung der Arbeit hin zum „Bürojob“ war ein neuer Typ Mann gefragt. Der Konformität zuliebe galt das Credo, auf individuelle Bärte zu verzichten. Heute ist der Bart sein schlechtes Image losgeworden. Zyniker vertreten gar die Ansicht, der Mann von heute suche nach seinen abhanden gekommenen men-only Räumen und findet diese in den zeitgenössischen Barbershops. In früheren Zeiten waren Barbershops soziale Plätze, an denen Männer politische, philosophische und gesellschaftsrelevante Themen diskutierten und sich dabei ein paar Gläschen Scotch oder Whiskey gönnten.

Barbershops damals und heute

Bereits im 8. Jahrhundert gab es das Berufsbild des Barbiers. Neben der Pflege der männlichen Behaarung sorgte sich der Barbier auch um andere Bereiche der Körperpflege, so zogen Barbier damals beispielsweise sogar Zähne! Vom Mittelalter bis in die Frühe Neuzeit wurde der Beruf des Barbiers geächtet und galt als ehrlos. Heute erlebt der fast schon abhanden gekommene Beruf des Barbiers ebenfalls sein Revival. Ähnlich des Hairstylisten ist auch beim Bartstylisten Präzession, Kreativität und Fachwissen gefragt.

Bartfrisuren als Zeichen der Indivudalität des Bartträgers

Die coolsten Bartfrisuren

Bart oder Bartlos? So einfach ist diese Frage nicht zu beantworten. Zahlreiche Bartfrisuren unterstreichen unterschiedliche Gesichtsmerkmale und senden unterschiedliche Botschaften. Auch der Pflegeaufwand variiert stark. Um für euren Besuch beim Barbershop vorbereitet zu sein geben wir euch hier einen kleinen Überblick über die coolsten Bartfrisuren.

  • 3-Tages-Bart
    Früher ein NoGo – heute von Frauen oftmals als sexy bezeichnet. Der 3-Tages-Bart kann sich heute sehen lassen und nimmt dem Mann den Druck, stets eine 1A Glattrasur vorweisen zu müssen.
  • 6-Tages-Bart
    Der 6-Tages-Bart eignet sich bestens, um die eigene Männlichkeit noch etwas mehr zu unterstreichen, dabei aber doch noch mit verhältnismäßig wenig Pflege davonzukommen.
  • Ducktail
    Der Vollbart mit Spitze. Brad Pitt macht es vor!
  • Henriquatre
    Die Wangen smooth und glatt gehalten, um die Mundpartie jedoch das Gesichtshaar sprießen lassen – die Henriquatre ist der ideale Kompromiss.
  • Hollywoodian
    Ja, Stars wie Leonardo DiCaprio oder Ben Affleck haben uns gezeigt wie‘s geht, wodurch diese spezielle Bartfrisur auch zu ihrem Namen kam. Die Kieferpartie wird beim Hollywoodian betont, die Wangen jedoch ausgespart. Dadurch gelingt es, markante Gesichtszüge zu zaubern, sich dabei aber nicht hinter einem Vollbart verstecken zu müssen.
  • Moustache
    Der Moustacheoder von bösen Zungen auch Pornobalken genannt – hat den großen Hype zwar schon hinter sich gelassen, einige Männer betrachten ihn jedoch als zeitlos und tragen ihn mit Würde auch noch im Jahr 2018.
  • Vollbart
    Maskuliner geht’s nicht! Die Bartfrisur, die das komplette Gesicht verdeckt, ist besonders pflegeintensiv. Bartöl, Bartshampoo, Bart-Conditioner und Co. sollen helfen, den Vollbart auf Vordermann zu bringen und gesellschaftsfähig zu machen.

Dieser kurze Exkurs hat euch jetzt sicherlich Lust gemacht, das Erlebnis eines Barbershops auf der eigenen Haut zu spüren. Doch wo gibt’s die besten Barbershops? Keine Sorge, wir haben sie für euch gelistet.

Barbershops in Wien – Die besten Adressen

Dieser kurze Exkurs hat euch jetzt sicherlich Lust gemacht, das Erlebnis eines Barbershops auf der eigenen Haut zu spüren. Doch wo gibt’s die besten Barbershops? Was ist wichtig bei der Auswahl des passenden Barbershops? Der Barber muss sein Handwerk verstehen, so viel ist klar. Auch die verwendeten Pflegeprodukte müssen auf das eigene Barthaar und die eigene Hautempfindlichkeit abgestimmt sein. Mit Sicherheit spielt das Ambiente  ebenfalls eine große Rolle, schließlich will Mann sich verwöhnen lassen und dabei in ansprechenden Räumlichkeiten seiner Männerhygiene nachkommen. Ob traditionell oder modern, in unserer Barbershop-Liste findet ihr bestimmt den passenden Bartsalon.

Brothers’ Barbershop – Bartpflege & Whiskey

Im Brothers‘ Barbershop wird während der Schönheitspflege auf Wunsch sogar einen Gläschen Whisky serviert – ganz in traditioneller Manier. Für echte Männer eben. Eine Übersicht über alle Leistungen findet ihr übrigens hier. Achtung: Einfach mal vorbeischneien gibt’s nicht! Also vorher unbedingt online einen Termin ausmachen. Bezahlen könnt ihr dafür bequem mit allen gängigen Bankkarten.

  • Adresse

    Brothers‘ Barbershop
    Neubaugasse 81
    1070

  • Telefon

    01 990 83 04

  • Öffnungszeiten

    Di. bis Fr. 10h-19h
    Sa. 10h-17h

Franz & Gloria – Für den eleganten Bart

Unweit der Neubaugasse befinden sich Haarsalon und Barbershop von Franz & Gloria. Für einen eleganten Bartschnitt im Barbershop braucht ihr keinen Termin – es gilt das „first come, first served“-Prinzip.

  • Adresse

    Franz & Gloria
    Schottenfeldgasse 76
    1070 Wien

  • Telefon

    0650 400 60 89

  • Öffnungszeiten

    Di. bis Do. 12h-20h
    Fr. 11h-20h
    Sa. 11h-18h

Haarspalterei – The Barbershop

Die Haarspalterei war lange Zeit DER Geheimtipp, wenn es um das Styling von Männerhaaren geht. Der Spezialist für Vintage Haarschnitte Bärte und Rasur operiert bereits seit 1999 – also noch bevor das Barttragen Mainstream wurde. Auch hier solltet ihr euch unbedingt einen Termin ausmachen, der Barbershop ist gut besucht!

  • Adresse

    Haarspalterei – The Barbershop
    Othmargasse 23
    1200 Wien

  • Telefon

    01 330 04 94

  • Öffnungszeiten

    Di bis Fr 8:30h-18h
    Sa 07:30h-12h

  • Web

    haarspalterei.at

Giller&Co. – Bartstutzen und Kopfmassage

Die „Wiener Barbiere“ bestehen seit 1997. Neben der üblichen Nassrasur hat sich der Salon auf klassische Haarschnitte aus den 20er – 60er Jahren spezialisiert. Zudem können wohltuende Gesichts- und Kopfmassagen gebucht werden. Auch in diesem Barbershop empfiehlt sich eine voherige Terminreservierung. Diese kann ganz einfach online vorgenommen werden.

  • Adresse

    Giller&Co.
    Stumpergasse 52
    1060 Wien

  • Telefon

    01 595 3163

  • Öffnungszeiten

    Mo bis Fr 9:30h-13h und 14h-18:30h
    Sa 9:30h-13h und 14h-17:45h

Nick’s Barbershop – Mit Tipps vom Barber zu veganer Ernährung

Dieser Barbershop goes vegan! Alle verwendeten Produkte sind frei von tierischen Inhaltsstoffen und werden nicht an Tieren getestet. So werden beispielsweise nur Pomaden ohne Bienenwachs benutzt. Für alle, die sich jetzt fragen, was denn Pomaden sind: Ein Haar-Stylingmittel, das vor allen in den 20er- bis 50er-Jahren höchst populär war und Stars wie Elvis Presley zu seinem glänzenden Schmalzlook verhalfen. Neben einer feinen Rasur gibt’s noch das eine oder andere Know-How zu veganer Ernährung vom Barbier selbst.

  • Adresse

    Nick’s Barbershop
    Donaufelder Straße 101/2
    1210 Wien

  • Telefon

    0699 10834962

  • Öffnungszeiten

    Di bis Mi 9h-18h
    Do bis Fr 9h-19h
    Sa 8h-13h

Ali Barber Shop – Mit einem Hauch Orient

Dieser Barbershop besticht durch seinen Mix aus original englischem Ambiente mit einem Hauch Orient. Hier gibt’s von Beard Colouring über den Gentlemen’s Royal Shave alles, was das bärtige Herz begehrt.

  • Adresse

    Ali Barber Shop
    Amerlingstraße 4
    1060 Vienna

  • Telefon

    01 929 21 50

  • Öffnungszeiten

    Di bis Fr 9h-19h
    Sa 8h-17h

Wir hoffen, ihr konnten den Barbier eures Vertrauens finden. Wenn ihr euch nach einer entspannten Bartrasur noch nach etwas Live Action sehnt, kommt doch bei uns im Escape Room am Schottentor vorbei und löst einen spannenden Mordfall!

Crime-Runners-Banner