Restaurants in Wien - 10 Insider Tipps für gutes Essen

Gut essen gehen in Wien | 10 Restaurant Tipps

Wien bietet ein weitreichendes und vielfältiges Angebot an internationaler Kulinarik. Wir präsentieren euch zehn Restaurants mit unterschiedlichen Schwerpunkten aus allen Geschmacksrichtungen und Ländern. Alle wurden uns persönlich empfohlen für ihre ausgezeichnete Küche und schönes Ambiente. In diesen Restaurants gehen echte Wiener essen, wenn sie mit Freunden einen schönen Abend verbringen. Auf der Karte findest du unsere Tipps mit Anfahrt bequem auf einen Blick.

Ein etwas anderes Freizeiterlebnis findest du bei uns am Schottentor. Crime Runners ist das Live Action Adventure und die nächste Evolutionsstufe von Escape the Room. In unseren drei Räumen erzählen wir die Geschichte um den korrupten Politiker Simon Dickson in besonderen Kulissen bei Special Effects. Hilf unserem Operator, Dickson das Handwerk zu legen, einen Mord aufzuklären und eine Katastrophe im Forschungslabor zu verhindern.

Wenn du auf Jagd nach Insider Tipps und den schönsten Spots für Genießer und Freizeitbegeisterte bist, wirst du in unserem Wien Tipps Magazin fündig. Wir zeigen dir ausgefallene Bars, die besten Brunchlokale oder Indooraktivitäten für Erwachsene.

Biologische Vollwertschmankerl im Dreiklang

Seit 1991 wird im Dreiklang im 9. Bezirk biologisch und abwechslungsreich gekocht. In der Speisekarte findest du Gerichte mit Fokus auf saisonalen und vor allem hochqualitativen Zutaten.

Das Interieur des Restaurants ist zurückhaltend und in warmen Farbtönen gehalten. Die ruhige Lage und bescheidene Größe erlauben entspanntes Genießen und gesprächige Abende. Die Küche des Restaurants ist biozertifiziert und überwiegend vegetarisch mit veganen Optionen. Auf der Abendkarte findest du Traditionelles wie das Bio-Hirschragout mit Erdäpfeln und Rotkraut oder Eigenkreationen wie Datteln und Ziegenfrischkäse im Speckmantel. Beim Tagesmenü kannst du zwischen zwei Gängen zum Preis von 10,50 € und drei Gängen zum Preis von 12,50 € auswählen.

Geöffnet hat das Restaurant werktags von 9.00 bis 21.00 Uhr. Am schnellsten erreichst du das Dreiklang mit den Tramlinien 37, 38, 40, 41 und 42 bis zur Haltestelle Schwarzspanierstraße, ganz in der Nähe des bekannten Servitenviertels.

Italienische Romantik im Achten – La Travolozza

La Travolazza gilt für viele als der beste Italiener Wiens. Holzofen und Kerzenschein unterstreichen den rustikalen Charme des Restaurants im achten Bezirk.

Rotbraune Balken und weiß gedeckte Tische geben dir einen Vorgeschmack auf einen Ausflug der Sinne nach bella italia. Untertags durch Fenster ausgeleuchtet, sorgen am Abend Kerzen und gedimmtes Licht für eine stimmige Kulisse. Die Speisekarte ist klassisch mit frischen Noten: Venusmuscheln in Weißwein-Tomaten-Knoblauchsauce oder gefüllte, mit Mozzarella überbackene Melanzani aus dem hauseigenen Holzofen, in welchem auch die Pizzen gebacken werden. Preislich liegen die meisten Hauptspeisen zwischen 10 und 20 € und damit im gehobenen Segment – ganz wie das Ambiente und die erlesene Auswahl an Grappas.

Geöffnet hat das La Travolozza werktags von 17.00, wochenends von 12.00 bis 0.30 Uhr. Du erreichst das Restaurant fußläufig von der 13a Haltestelle Laudongasse, sowie der 5er und 33er Tramstation Florianigasse.

Experimentelles Sushi bei sinnlichem Ambiente –  das Dots im Brunnerhof

Vor acht Jahren eröffnete Szene-Gastronom Martin Ho das Dots im Brunnerhof. In dem modernen japanischen Restaurant wird Geschmack für alle Sinne geboten, das Design verbindet japanische Architektur mit dem traditionell-österreichischem Heurigen.

Das Juwel des Restaurants ist ein großzügiger Innenhof mit weißem Mobiliar und schattenspendenden Baumkronen. Das sanfte Licht der Papierlampen im Inneren des Restaurants rundet das geräumige Interieur ab. Die Speisekarte bezeichnet der Gastronom selbst als experimentell. Dies bedeutet, dass du neben klassischem Sushi auch Gerichte wie das Vienna Maki auf der Karte findest – mit Schnitzel. Zusätzlich bietet sich dir eine Auswahl aus über hundert Weinen. Für die Zutaten setzt man im Dots verstärkt auf heimische Lieferanten.

Geöffnet hat das Restaurant von Montag bis Donnerstag von 17.00 bis 0.00 Uhr, sowie samstags von 12.0o bis 1.00 Uhr und sonntags von 12.00 bis 0.00 Uhr. Du erreichst das Dots mit der Tramlinie D bis zur Sickenberggasse.

Auf einen American Burger im Rinderwahn

Ganz ums Fleisch geht es im Rinderwahn in der Weihburggasse im 1.Bezirk. Das Burgerrestaurant setzt auf American Style: große Portionen und eine Getränkekarte zwischen Craft Beers und Whiskey.

Beim Inneren des Restaurants dominiert typisch amerikanische Ästhetik in gehobenem Stil. Das Mobiliar ist schlicht und erinnert an Diner wie man sie aus Hollywood Produktionen kennt. Auf der Speisekarte findest du 12 verschiedene Burger, die du mit extra Toppings auf deinen eigenen Geschmack abstimmen kannst. Unter den Burgern befinden sich Kreationen wie die Saftige Elsa mit Steakhüfte und Emmentaler, aber auch für Vegetarier wird gesorgt. Neben den Burgern bietet das Restaurant auch verschiedene Steak-Gerichte. Auf der Getränkekarte findest du hauseigenes Craft Beer sowie diverse Marken-Gins und Whiskeys.

Geöffnet hat das Burgerlokal täglich von 12.00 bis 0.00 Uhr. Du findest das Restaurant fußläufig von der U1/U3 Station Stephansplatz.

Klassisch Wienerisch – das Restaurant Marienhof

Das Restaurant Marienhof in der Josefstadt bietet dir klassische Wiener Küche – von der Crèmesuppe über den Erdäpfel-Vogerl-Salat bis zum Schnitzel mit Petersil-Erdäpfel und Preiselbeeren.

Auch beim Design werden im Marienhof traditionelle Akzente gesetzt. In der Stube des Restaurants findet sich Wiener Altbaustil bei dunklen Hölzern in stilvollem und zeitgemäßen Gewand. Die Speisekarte umfasst typisch österreichische Speisen, besonders empfehlen wir dir den Erdäpfel-Vogerl-Salat mit Hühnerbruststreifen.

Geöffnet hat das Wiener Restaurant montags bis freitag ab 11.00 Uhr sowie wochenends ab 17.30 bis o.00 Uhr. Du erreichst das Lokal via U2 oder 2er Tram bis zur Haltestelle Rathaus.

Tian Bistro – vegane Extravaganza

Mit dem Tian Bistro wurde die Gourmet-Restaurant Reihe um ein drittes vegetarisches Restaurant erweitert. Für die Augen bietet das Restaurant drei Gastgärten und mit Pflanzen geschmücktes Designer-Interieur, für den Geschmack extravagante Eigenkreationen.

Der Innenraum des Bistros ist dunkel gehalten, von der Decke leuchten Pflanzenarrangements. Für sanftes natürliches Licht sorgt ein Glasdach. Dieser Linie folgt auch die Speisekarte, die Gerichte sind aufregend und abwechslungsreich. Unter den Speisen findest du vegetarische, sowie vegane Gerichte – eine Spezialität des Hauses ist das Tian Raphaelo aus weißer Polenta mit Kokos und Shiitake. Ein weiteres Highlight sind die Flammkuchen um bereits 10€.

Geöffnet hat die Küche des Bistros montags von 17.45 bis 22.00 Uhr, dienstags von 12.00 bis 22.00 Uhr, Mittwoch bis Freitags von 12.00 bis 15.00 Uhr und von 17.00 bis 22.00 Uhr, sowie wochenends von 10..00 bis 22.00 Uhr. Du erreichst das Tian am schnellsten mit der 49er Tram bis zur Siebensterngasse.

Pancho – authentisch mexikanisch

Das Pancho im zweiten Bezirk steht für authentisches vida méxicana fernab von bekannten Gastronomieklischees. Neben mexikanischer Küche kennt man das Pancho auch für herausragende Longdrinks.

Das Lokal ist rustikal und unaufdringlich eingerichtet, farblich in Erdtönen gehalten und das Licht leicht gedimmt. Das Herzstück der Bar bildet die Cocktailbar mit Daiquiris und Margaritas im acht Euro Bereich. Die Speisekarte glänzt mit Gerichten wie dem „pollo tropical“ – gebratenes Huhn in Weißwein-Kokos-Sauce. Von der Dessertkarte empfehlen wir dir die leichte Griestorte mit Mangocréme.

Geöffnet hat das Pancho die ganze Woche von 18.00 bis 2.00 Uhr. Du erreichst den Mexikaner fußläufig von der U2 und 2er Tram Station Taborstraße.

Tulsi Indian – indische Küche bei edlem Ambiente

Im 9. Bezirk nahe der Spitalgasse findest du die Tulsi Indian Cuisine. Das stilvoll eingerichtete Resturant bietet neu interpretierte indische Küche und Getränke.

Die geräumige Restaurants ist in dunkelbraun und crémefarben gehalten, ein Blickfang ist die mit Mosaiksteinen besetzte Bartheke. Auf der Getränkekarte findest du hausgemachte Eistee Sorten und Aperitifs wie dem Indian Sprizz – ein roter Traminer mit Tonic Water und Mandarinensirup. Einen besonders guten Ruf genießt das Murgh Makani Butter Chicken in leicht süßlicher Paradeiser-Buttersauce. Ebenfalls auf der Speisekarte findest du sechs vegetarische Gerichte, wovon drei als Option vegan erhältlich sind.

Geöffnet hat das Restaurant von Montag bis Sonntag jeweils von 11.30 bis 14.30 Uhr und von 18.30 bis 22.00 Uhr. Am schnellsten erreichst du das indische Lokal mit dem Tramlinien 5, 33, 37 und 38 bis zur Spitalgasse.

Le Viet – vietnamesische Aromen in der Stubenbastei

Besonders viel Wert auf feine Gewürze legt man in der Küche des Le Viet, einem vietnamesischen Restaurant, wo nach traditionellen Rezepten gekocht wird.

Das Design des Le Viet ist bewusst dezent, Kerzenschein und Licht in leichtem Blau verströmen eine entspannte Atmosphäre – ideal für einen ausgedehnten Abend mit gutem Essen. Aus der vietnamesischen Küche findest du knusprige Garnelen, Ente, sowie Fisch und Meeresfrüchte. Auch wird dir eine Auswahl vegetarischer Gerichte geboten, hier auf Tofu Basis. Ein weiteres Special sind die Qualitätsweine aus Österreich, Italien und Frankreich.

Geöffnet hat das vietnamesische Restaurant werktags von 11.30 bis 15.00 Uhr und von 17.30 bis 23.30 Uhr, sowie samstags von 17.30 bis 23.30. Du erreichst das Restaurant via U3 und 2er Tram bis zum Stubentor.

Aux Gazelles – farbenfroher Orient

Abwechslungsreich und kunterbunt – das ist das Aux Gazelles beim Museumsquartier. Neben einem marokkanischen Restaurant findest du in den Lokalitäten einen Club, ein Deli und ein Hammām Dampfbad. Das gemütliche Restaurant ist geschmückt mit Sofa Kissen und holt mediterrane und nordafrikanische Gerüche nach Wien.

Als Gebäude für das Aux Gazelle diente eine stillgelegte Ziegelfabrik, seit nun 16 Jahren finden hier im Club wochenends Partys statt – im Restuarant hingegen geht es ruhig und hektikbefreit zu. Der Blick auf die Speisekarte lohnt sich, unter den Vorspeisen befinden sich unter Anderem Minidürüms, frittierte Schafskäseröllchen und Austern, eine Spezialität des Restaurants. Nach klassischem marokkanischem Vorbild findest du unter den Hauptspeisen verschiedene Tajine und Cous Cous Gerichte. Alle Gerichte werden edel angerichtet und strahlen in den bunten Farben des Restaurants.

Geöffnet hat das Restaurant Aux Gazelles dienstags bis sonntags von 11.00 bis 0.00 Uhr. Du erreichst das Restaurant fußläufig von der U2 Station Museumsquartier, sowie von der 57a Haltestelle Getreidemarkt.

Alle Restaurant Tipps auf einen Blick

Wir wünschen einen guten Appetit und gutes Essen! Du hast mal wieder Lust auf einen Escape Room oder bist gar ganz neu im Indoor Event Trend um das Fluchtspiel mit Countdown für Freunde, zum Polterabend, als Teambuilding in Wien oder mit der ganzen Familie? Lies dazu auch unseren Ratgeber für Room Escape mit Kindern. Du findest uns fußläufig von der U2 Station Schottentor. Schau dir jetzt unsere Missionen an.

Crime-Runners-Banner