Alle Märkte Wiens vom Klassiker bis zum Indoormarkt – der Ratgeber für Gourmets

Jeden Morgen öffnen Wiens Märkte und verbreiten ihren Duft durch die Straßen der Stadt. Egal, ob Wocheneinkauf oder Spontanhunger, die Märkte bieten für jeden Fall ein breites Sortiment. Wir haben uns auf den Märkten umgeschaut und euch eine Übersicht nach Bezirk mit Öffnungszeiten zusammengestellt. Zur leichteren Orientierung findet ihr alle Locations inklusive Anfahrtsmöglichkeit auf der Karte.

Eine abwechslungsreiche und adrenalingeladene Freizeitaktivität ist Escape the Room Wien. Wir von Crime Runners bieten dir ein Action Abenteuer mit Freunden, ganz in der Nähe vom Schottentor. In drei Räumen wird die Geschichte des korrupten Politikers Simon Dickson erzählt. Könnt ihr es unter Anleitung eines geheimen Operators schaffen, die Pläne des Politikers zu durchkreuzen?

In unserem Wien Tipps Magazin informieren wir über die vielen Facetten der Großstadt und helfen dir, dich in Wien zurecht zu finden. Ihr wollt einen Abend unter Freunden verbringen oder suchst du eine Bar für ein romantisches Date? Dann interessieren dich unsere Artikel über ausgefallene Bars oder Weinbars in Wien. Falls du Lust auf brunchen hast, dann schau doch mal in unsren Artikel für die besten Brunch- und Frühstücksbuffets in Wien. Bei der Organisation eines Junggesellenabschieds kann dich unser Artikel über Polterabendspiele auf Ideen bringen.

Crime-Runners-Banner

Die schönsten Wiener Märkte – unsere Top 5

Wien bietet eine beeindruckende Auswahl an Märkten. Wir präsentieren euch unsere Top 5, inklusive Anfahrtsmöglichkeit.

Naschmarkt – Für jeden Fall etwas dabei

Internationaler Bekanntheit erfreut sich der Naschmarkt im 6. Bezirk. Hier kannst du dich bei über 120 fixen Ständen umsehen, an welchen Verkäufer frischen Fisch, regional geerntetes Gemüse und eine Vielzahl kulinarischer Spezialitäten anbieten. Einen hervorragenden Ruf genießen außerdem die frischen Falafeln, die du am Naschmarkt bereits für einen Preis von einem Euro für zehn Stück bekommst.

Ebenso beliebt ist der Flohmarkt am Naschmarkt, welcher konstant jeden Samstag stattfindet. Von  Antiquitäten über Gebrauchtwaren bis hin zu Kunstgegenständen wird hier alles ausgestellt. Der Flohmarkt öffnet um 6.30 Uhr und schließt um 18.00 Uhr.

Am leichtesten erreichst du den Naschmarkt mit der U4 bis zur Station Kettenbrückengasse.

Rochusmarkt – Für Hunger will gesorgt sein

Ein Kontrastprogramm bildet der Rochusmarkt im Bezirk Landstraße. Der Markt umfasst 40 Stände und gehört somit zu den kleineren Märkten Wiens. Für viele Besucher ist besonders die bescheidene Größe des Marktes reizvoll. Du findest hier vor allem gastronomische Stände, die hausgemachte Snacks und auch warme Speisen reservieren. Wir empfehlen dir einen Abstecher ins Arrigo, eine charmante Kaffee- und Weinbar zentral am Markt.

Du findest den Rochusmarkt direkt an der U3 Station Rochusgasse.

Kutschkermarkt – Mediterraner Marktflair im 18. Bezirk

Der Kutschkermarkt erinnert an Märkte, wie man sie von kleinen Küstenorten kennt. Der Markt erstreckt sich entlang der Kutschkergasse und bietet für die Größe des Marktes ein vielfältiges Angebot. Neben Obst- und Gemüseständen findest du auch Gourmetstände mit Bio-Delikatessen und mediterranen Tapas. Zentral am Platz befinden sich zwei Kaffeebars, welche bis Ladenschluss warme italienische Küche anbieten.

Du erreichst den Kutschkermarkt direkt mit den Tramlinien 40 und 41 bis zur Station Kutschkergasse.

Karmelitermarkt – Von regional bis orientalisch

Eine lange Tradition verbindet Wien mit dem Karmelitermarkt. Der Markt begeistert viele mit seinem gemischten kulinarischen Angebot. Unter den Ständen findest du traditionelle Zutaten und Speisen aus den verschiedensten Ländern. Freitag und Samstag stellen Bauern aus der Region saisonales Obst und Gemüse und heimisches Fleisch aus.

Du findest den Karmelitermarkt fußläufig von der 2er Tram Station Karmeliterplatz.

Entspanntes Indoor-Shoppen am Meiselmarkt

Der Meiselmarkt ist Wiens erster reiner Indoor Markt. Ein umgebauter Wasserspeicher dient für das Gebäude, in dem sich neben dem Markt auch ein Shoppingcenter befindet. Der Markt bietet dir vor allem Produkte aus der Landwirtschaft, wie frisches Obst und Gemüse, Fisch und Fleischwaren. Auch auf der Suche nach Antipasti und weiteren Spezialitäten wirst du hier fündig.

Du erreichst den Markt am leichtesten von der U3 Station Johnstraße.

Alle 22 Wiener Märkte nach Detail- & Wochenmärkten

In Wien gibt es insgesamt 17 Detailmärkte und fünf Wochenmärkte. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Detailmärkte von Montag bis Samstag geöffnet haben, während Wochenmärkte nur an bestimmten Tagen oder saisonal geöffnet haben. Beide Arten von Märkten bieten ein breites Sortiment an regionalem Obst und Gemüse, sowie Delikatessen. Auf größeren Märkten, wie dem Naschmarkt oder dem Karmelitermarkt findest du zusätzlich ein Angebot aus fremdländischen Köstlichkeiten.

Mit der App für alle Wiener Märkte kannst du jederzeit spontan einkaufen oder dich auf den Märkten nach Snacks umsehen. Die App zeigt dir Öffnungszeiten, Anfahrtsmöglichkeiten, sowie in bei einigen Märkten auch die Produktauswahl. Die App ist auch praktisch für Schnäppchenjäger, da du auch alle Flohmärkte verzeichnet findest.

Detailmärkte in Wien

Wiens Detailmärkte sind von Montag bis Freitag fast ganztägig geöffnet. Werktags kannst du bis 19.30 Uhr, samstags bis 17.00 Uhr über die Marktplätze schlendern und dich bei den diversen Ständen umsehen. Die Öffnungszeiten variieren jedoch geringfügig von Markt zu Markt und es kann passieren, dass aufgrund von Wetter oder Besuchermangel früher geschlossen wird.

Zwei Detailmärkte, nämlich der Viktor Adlermarkt und der Kutschkermarkt haben zusätzlich einen Bauernmarkt im Programm. Der Viktor-Adler Bauernmarkt in der Leibnizgasse hat von Montag bis Samstag täglich von 6.00 bis 13.00 Uhr geöffnet. Der Bauernmarkt des Kutschkermarktes öffnet montags bis samstag täglich um 7.00 Uhr seine Pforten. Geschlossen wird werktags gegen 18.30 Uhr und samstags gegen 14.00 Uhr.

Markt Bezirk Zeiten
Karmelitermarkt 2. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Volkertmarkt 2. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Vorgartenmarkt 2. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Rochusmarkt 3. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Naschmarkt 6. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-18.00 Uhr
Viktor-Adler Markt 10. Mo-Fr, 6.00-21.00 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Meidlinger Markt 12. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Schwendermarkt 15. Mo-Fr, 6.00-21.00 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Meiselmarkt 15. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Brunnenmarkt 16. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Gersthofer Markt 18. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Johann-Nepomuk-Vogl Markt 18. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Kutschkermarkt 18. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Nußdorfer Markt 19. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Sonnbergmarkt 19. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr
Hannovermarkt 20. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-18.00 Uhr
Floridsdorfer Markt 21. Mo-Fr, 6.00-19.30 Uhr; Sa, 6.00-17.00 Uhr

Alle Detailmärkte auf der Karte

Wochenmärkte in Wien

Wochenmärkte sind nur in einer bestimmten Zeit des Jahres oder an bestimmten Wochentagen geöffnet. Da sich die Öffnungszeiten stark unterscheiden, empfehlen wir dir vor dem nächsten Marktbesuch einen Blick auf unsere Übersicht.

Der Markt Freyung hat von Mai bis Mitte November geöffnet. Der Markt am Vorplatz der Kirche Mariahilf wird von Mitte Jänner bis ebenfalls Mitte November abgehalten. Der Markt Altgasse wird von Februar bis Weihnachten abgehalten.

Zum Markt Freyung zählt auch ein Bio Markt, welcher freitags und samstag jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist.

Markt Bezirk Zeiten
Markt Freyung 1. Mo, Mi, Do, 10.00-18.30 Uhr
Markt vor der Kirche Mariahilf 6. Mo, Mi, Fr, 9.00-18.30; Sa, 9.00-17.00 Uhr
Markt Altgasse 13. Sa, 9.00 bis 16.00 Uhr
Markt Wacquantgasse 22. Fr, 13.00-19.00 Uhr

Alle Wochenmärkte auf der Karte

Food Halls und Indoor Märkte in Wien

Neben dem Meiselmarkt lässt sich in Wien noch ein weiterer Indoor Markt finden. Bei Indoor Märkten und Foodhalls liegt der Fokus auf Gourmetprodukte und Transparenz über die Herkunft der Produkte.

Die Marktweiber – Bio-Produkte mit Geschichte

„Die Marktweiber“ nennen sich die zwei Besitzerinnen des Indoor Bio-Marktes im 18. Bezirk. In engster Zusammenarbeit mit ausgewählten Lieferanten wissen sie genauestens über Herkunft und Weg der Marktprodukte Bescheid. Frisches Gemüse, Kräuter und Delikatessen aus der Region, Fleisch vom Bauern des Vertrauens oder Backwaren vom Brotdesigner, das Sortiment ist vielfältig.

Geöffnet hat der Markt dienstags bis freitags von 9.00 bis 18.30 Uhr, sowie samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr. Du erreichst die Location mit den Tramlinien 40 und 41 bis zur Haltestelle Aumannplatz.

Nachtmärkte in Wien

Wer Abwechslung und etwas mehr Unterhaltung beim Marktbesuch möchte, dem empfehlen wir den Besuch eines Nachtmarktes. Hier wird neben einem Flohmarkt auch Musik und Kleinkunst präsentiert.

Der Mondscheinbazar – Bei Nacht im Trödel stöbern

Einmal findet dieses Jahr noch der kuriose Mondscheinbazar statt. Am 17. Oktober wird die Ottakringer Brauerei von 17.00 bis 23.00 Uhr zu Wiens einzigem Nachtflohmarkt. Bei Buffet und musikalischen Live Acts kannst du bei den Ständen verschiedener Ausstellern schmökern. Das Programm im Detail findest du kurz vor dem Termin auf der Webseite des Mondscheinbazars.

Für Erwachsene gibt es einen Eintrittspreis von 3€, Kinder bis zum Alter von 12 Jahren dürfen das Spektakel gratis besuchen. Die Anreise klappt via der 44er Tram bis zur Haltestelle Johann-Nepomuk-Platz oder mit den Linien 9 und 46 bis zur Station Thaliastraße/Feßtgasse.

Alle Indoor Märkte auf der Karte

Hoffentlich konnte dir unser Artikel dabei helfen, dich beim nächsten Markteinkauf besser zurechtzufinden. Wenn du Lust auf etwas mehr Action und Adrenalin hast, schau doch mal bei uns vorbei. Du findest unsere drei Escape Rooms fußläufig von der U2 Station Schottentor. Lass dich auf das Abenteuer ein und hilf, die Welt vor bösen Machenschaften zu bewahren. Ab bereits 19€ bist du dabei!